Dienstag, 27. Juni 2017

Depremiert

Hallo Leute,

ich komme dieses Jahr auch nicht aus dem Unglück heraus. Ich habe eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes. Also ein Kreuzbandriss. Ich darf jetzt sechs Wochen mit Schmerzen im Bett herum gammeln und zwischen durch Physiotherapie machen. Um irgendwann mein Knie wieder richtig beugen zu können. Wann wird das Alles endlich ein Ende haben?
Ich habe momentan ein bisschen Fifty Shades of Grey 3 weiter gelesen, aber trotzdem fesselt mich im Moment irgendwie nicht und ich verstehe einfach nicht warum. Vielleicht muss ich erst wieder das richtige Buch finden. Ich gebe mir wirklich Mühe.

Es tut mir unendlich leid.

Eure Jessy :(

Dienstag, 6. Juni 2017

Wer war Alice

Titel: Wer war Alice
Autor: T. R. Richmond
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 445 Seiten
Preis: 14,99€ [D], 15,50€ [A] (Taschenbuch)
Sprache: Deutsch
Reihe: //
ISBN: 978-3-422-20508-0



(Bild: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/144_20508_165665_xxl.jpg)






Klappentext:
Wer war Alice Salmon? Studentin. Jornalistin. Tochter. Sie liebte es, lang auszugehen. Sie hasste Deadlines. Sie war diejenige, die letztes Jahr im Fluss ertrank. Aber das ist nicht die ganze Geschichte.

Inhalt:
In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Alice Salmon, die in einem Fluss ertrank. Man wird durch ihre Geschichte mithilfe von Aufzeichnungen in Form von Abschriften vom Laptop, Tagebucheinträgen, Blogeinträgen, Briefen, o.ä. geführt. Im Großen und Ganzen will man verstehen, was dort vorgefallen ist und wieso sie ertrank. Man springt von einem Verdächtigen zum anderen. Und doch ist man sich bei niemandem sicher, ob er die Wahrheit sagt oder nicht.

Cover:
Das Cover passt definitiv zu der Geschichte, man sieht ein Gesicht eines Mädchens (zur Geschichte anscheinend das Gesicht von Alice), das hier und da ein paar Wassertropfen hat, da sie ja im Fluss ertrank. Ansonsten ist das Cover eher schlicht gestalten, daher gebe ich 5 Sterne.

Meinung:
Das Buch an sich ist wirklich gut, auch die Erzählungen (die Aufzeichnungen, also etwas geschriebenes); am Buch fand ich diese Idee am besten. Jedoch ist das Buch an sich sehr langgezogen worden und der Schreibstil war an manchen Stellen nicht überzeugend genug. Trotz allem ist die Geschichte sehr fesselnd.

Fazit:
Da das Buch meiner Meinung nach viel zu klischeehaft (gibt es das Wort überhaupt..?) endet, gibt es von mir nur 4 Sterne, der Rest ist top.

Cover:


Fazit:



Autor: 
T. R. Richmond ist ein preisgekrönter Journalist, der für regionale sowie überregionale Zeitungen, Magazine und Webseiten geschreiben hat. Die Übersetzungsrechte von »Wer war Alice« wurden in über 20 Ländern verkauft.

(Bild: https://1.bp.blogspot.com/-TP5pFS7_-Ww/VwDq-vrdI3I/AAAAAAAAGkE/W8Exgd5-Pd06FE167T3YVC4oIs3_tb4cg/s1600/richmond.jpg)

Donnerstag, 1. Juni 2017

Glück im Unglück

Hey Leute,

ihr habt lange nichts mehr von mir gehört. Wie gesagt ich gebe mir echt Mühe viel zu lesen. Ich habe auch jetzt meine ganzen Prüfungen hinter mir, außer ich muss noch in eine extra mündliche Prüfung.
In letzter Zeit hatte ich aber trotzdem nicht so viel Zeit, weil ich viel unterwegs bin. Ich bin nämlich am 20.05 mit meinem Freund, einem Kumpel und seiner Freundin, auf dem Motorrad nach Dänemark gefahren, weil da eine Rennstrecke ist. Padborg Park falls es euch etwas sagt.
Da habe ich Fotos für die Jungs gemacht, als sie auf der Rennstrecke waren. Hier ein paar Beispiele:





Sie haben auch ihre eigene Homepage: https://www.mopedboyzz.de/
Schaut HIER einfach mal vorbei!


Doch man kann wahrscheinlich nicht immer mit Glück wieder heil zu Hause ankommen. Denn ich hatte mit meinen Freund einen Unfall um ca. 00:15Uhr letzte Woche Freitag 26.05.2017. Wir sind mit 80 km/h in ein vorbei laufendes Reh hineingefahren und dann gestürzt. Ich habe mich wieder am knie verletzt, aber diesmal am Linken.  Ich hatte so gesehen ein Loch im Knie und ich habe einen Bluterguss am Schleimbeutel. Also mein Knie ist gelb, blau und dick. Ich poste davon kein Foto, ich glaube das möchte keiner von euch sehen. Mein Freund hat eine große Schürfwunde am Unterschenkel. Sein Motorrad wurde schon begutachtet und er wartet jetzt nur noch auf eine Rückmeldung, um es dann in die Werkstatt zu bringen. Uns hätte etwas deutlich schlimmeres passieren können. Glück im Unglück.

Von Freitag bis Montag fliege ich dann zu meiner Besten Freundin, weil sie am Montag Geburtstag hat. Sie wohnt nämlich in Nordrein-Westphalen. Da werde ich mich auch wieder nicht melden. 

Ich hoffe ihr habt Verständnis und verurteilt mich nicht, weil ich mich nicht so oft melde.

Eure Jessy :P

Mittwoch, 12. April 2017

Sisters in love so hot

Titel: Sisters in love - so hot
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 510 Seiten Taschenbuch
Preis: 9,99€ [D] 10,30€ [A]
Sprache: Deutsch
Reihe: Sisters in love
ISBN: 978-3-453-41972-8











Klappentext:

Ich bin Violet.
Die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay - nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren - mein Herz und meine Seele.
Alles.

Inhalt:

Violet ist die "Sandwichschwester" - die mittlere, die Pflichtbewusste. Gezeichnet von einem Erlebnis in der Vergangenheit und bestraft mit einem untreuen Lebenspartner, ist sie das vermeintlich perfekte Opfer für Ryder und seine Geliebte Pilar, die ebenfalls im Fowler-Beauty-Imperium arbeiten. Sie nehmen Violet unter Beschuss, um sie von ihrer Position zu stoßen und Ryder den Job zu verschaffen, den Violets Freund Zachary innehat. Ryder hat aber nicht damit gerechnet, dass er sich in Violet verliebt...

Cover:

Ich finde das Cover erinnert an so ein Lederüberzug auf Sitzbänken. Und so wie man es sich vorstellt, fühlt sich das Cover auch an. Man merkt die Rillen der einzelnen Rauten und das Cover ist irgendwie weich. Man weiß sofort, dass es ein Erotik-Roman ist, was ich sehr wichtig finde. Ich finde ein Cover muss den Inhalt des Buches schon ausstrahlen.

Meinung:

Ich habe dieses Buch von Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen. Als ich anfing zu lesen wurde direkt klar, wer hier Freund und Feind ist. Ryder war mir von Anfang an etwas fragwürdig, aber je mehr man liest umso mehr kann man ihn verstehen. Pilar ist die perfekte Antagonistin - es bleibt also auch über diesen Band hinaus spannend!
Zu Anfang waren die Sexszenen gut beschrieben, aber immer weiter zum Ende hin wurden sie langweilig. Es wirkte einfach so als ob die Autorin die Szenen nur mit ins Buch gebracht hat, damit welche drin sind, nicht weil sie dahin passten.
Zudem kam noch das ständige hin und her dazu, was irgendwann etwas anstrengend wurde. Dadurch hat sich das Buch etwas in die Länge gezogen. Die Autorin hat wirklich einen schönen Schreibstil. Der Schreibstil ist nämlich ordentlich und strukturiert, aber vielleicht sollte Monica Murphy ihre Bücher etwas kürzer machen, dann wäre es wahrscheinlich perfekt gewesen.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir vier Sterne, weil mir die Geschichte sehr gut gefallen hat. Ich kann es auch jedem empfehlen, der solche Geschichten gerne liest und wo es dann in den folge Bändern um Personen geht die im vorherigen Band schon vorkamen.

Cover:

Fazit:



Autor: 
Monica MurphyDie New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.
(Quelle:"https://www.randomhouse.de/Autor/Monica-Murphy/p561829.rhd")











Ihre Reihen:

Fowler Sisters (Sisters in Love)



Together Forever



Fair-Game-Serie


Leseprobe: 

Dienstag, 11. April 2017

Zeichnung ist fertig

Hey Leute,

ich habe gerade eben die Zeichnung von der Yamaha WR 125 X fertiggestellt.
Hier das Ergebnis:

 
Ich bin da sehr stolz drauf und mein Freund freut sich auch sehr über die Zeichnung.

Ich hoffe euch gefällt es auch.

Eure Jessy :P

Die Begehrte

Titel: Die Begehrte - Eleonorsa geheime Nächte
Autor: Sara Bilotti

Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 334 Seiten Paperback
Preis: 14,99€ [D] 15,50€ [A]
Sprache: Deutsch
Reihe: Eleonora
ISBN: 978-3-7645-0580-6








Klappentext:

Vie Jahre lang hat Eleonora ihre Kindheitsfreundin nicht gesehen, als sie von ihr auf ein idyllisches Landgut in der Toskana eingeladen wird. Dort lebt Corinne mit Alessandro, einem brillanten Geschäftsmann, gutaussehend, höflich und kultiviert, zu dem sich Eleonora auf Anhieb hingezogen fühlt. Doch auch seinem Bruder Emanuele, dem etwas Dunkles, Unberechenbares anhaftet, kann sie kaum wiederstehen. Die beiden Männer wissen um ihre Wirkung und beginnen ein undurchsichtiges Spiel mit ihr . Dabei spürt Eleonora, dass sie etwas verbergen , dem sie nach und nach auf die Spur kommt...

Inhalt:

Spoiler GEFAHR!!!

Eleonora, arbeitslos, ohne Geld und festen Wohnsitz, beschließt, alles hinter sich zu lassen und ihre Freundin Corinne in der Toskana zu besuchen. Ob das wirklich eine gute Idee ist, bleibt abzuwarten, denn eigentlich verbindet die beiden seit Kindertagen ein eher schlechtes Verhältnis. Sie hatte immer das Gefühl, dass Corinne von ihrer Mutter bevorzugt wurde. Als Eleonora auf dem Landgut ankommt, lernt sie Alessandro kennen, einen charmanten, kultivierten Mann, zu dem sie sich auf Anhieb hingezogen fühlt. Doch Alessandro gehört Corinne, und Eleonora will die Freundin auf keinen Fall hintergehen. Was sie nicht weiß, ist, dass die Dinge zwischen Alessandro und Corinne nicht so sind wie sie scheinen. Und dann ist da ja auch noch sein Bruder Emanuele, wild, unangepasst, gefährlich. Am Ende ist er es, der ihr zeigt, wie aufregend es sein kann, hin und wieder die Kontrolle zu verlieren. Aber Eleonora merkt schnell, dass sich ein dunkles Geheimnis hinter seiner ungebremsten Leidenschaft verbirgt. Die weiblichen Bewohner der Villa stehen Eleonora alles andere als willkommen gegenüber. Die Bewohner der Villa verbergen etwas, dessen ist sich Eleonora sicher. Wird sie hinter das Geheimnis kommen?


Cover:

Mich hat das Cover sofort angesprochen, da man sofort weiß, dass es ein Erotik-Buch ist. Der Titel ist in einer weißen Schrift hervorgehoben und die Erdbeere ist, im gegensatz zum restlichen Cover, sehr glatt. Ich finde das Cover auf jeden Fall sehr schön.

Meinung:

Das Buch ist anders als erwartet. Aber trotzdem ist es nicht gut. Das Verhältnis zwischen Eleonora, Alessandro und Emanuele ist sehr kompliziert. Keiner weiß was sie jetzt wollen und was nicht.  Es ist ein ständiges hin und her. Eleonoras kann sich auch nicht wirklich entscheiden, mal möchte sie den einen Mann und im nächsten Moment den Anderen.. Manchmal wirkt es so als ob sie nur an sich selbst denkt und ihr die Gefühle, der anderen komplett egal sind. Alessandro finde ich am Anfang des Buches lieb, jedoch haben mir echte Gefühle in dem Buch gefehlt. Das Buch konnte mich nicht mitreißen. Die Geschichte ist kompliziert geschrieben, sodass man sich nicht richtig ins Buch versetzen kann. Die Charaktere waren mir allesamt sehr unsympathisch.

Fazit:

Ich würde es eigentlich keinem empfehlen, der sich sehr viel von diesem Buch erhofft. Jeder der mal was kurzes für zwischen durch braucht, weil er gerade nichts anderes hat, kann das Buch lesen. Deswegen bekommt das Buch von mir auch nur 3 Sterne.

Cover:


Fazit:



Autor: 

Bildergebnis für Sara Bilotti"Sarah Bilotti wurde 1971 in Neapel geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat klassischen Tanz studiert und arbeitet heute als Lehrerin und Autorin. Die Begehrte, Die Verführte und Die Geliebte sind ihre ersten Romane."
(Quelle:"https://www.randomhouse.de/Autor/Sara-Bilotti/p590792.rhd")












 

Samstag, 8. April 2017

Zeichen Update

Hey Leute,

ich bin wieder ein Stück voran gekommen, mit der Yamaha WR 125 X von meinem Freund.


Ich würde mal sagen, das Motorrad ist fast fertig.

Eure Jessy :P